Grindelallee 28

Heinrich Heine Buchhandlung

Weltempfänger Bestenliste

– Nr. 39 / Sommer 2018 –

Die Bestenliste Weltempfänger wird von der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika (litprom) vierteljährlich herausgegeben. Von einer Jury werden dafür die besten Titel aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt in deutscher Sprache ausgewählt.

Platz 1.

Ghayat Almadhoun

Ein Raubtier namens Mittelmeer

Arche Verlag, 2018, geb., 128 S.

Ghayath Almadhoun, der 2008 vor dem Regime in Syrien nach Schweden floh, erhebt mit seinen Gedichten die Stimme: für die Opfer des Krieges, für die Fliehenden und Asylsuchenden, für die Verletzten und Zurückgebliebenen. Mal poetisch-weich, ...

Sofort lieferbar

Platz 2.

Waguih Ghali

Snooker in Kairo

Beck, 2018, geb., 256 S.

In "Snooker in Kairo" geht es um Ram, einen ägyptischen "Fänger im Roggen" als Ich-Erzähler, und seinen Freund Font, ihre Familien und Freunde, und um seine Liebe zur Jüdin Edna. Ram und Font stammen aus ...

Sofort lieferbar

Platz 3.

Guadalupe Nettel

Nach dem Winter

Blessing, 2018, geb., 352 S.

Claudio ist Lektor in einem Verlag und lebt seit vielen Jahren in New York, nachdem ihn der tragische Verlust seiner ersten großen Liebe aus seiner Heimatstadt Havanna vertrieben hat. Cecilia studiert in Paris. Seit ihrer ...

Sofort lieferbar

Platz 4.

Federico Jeanmaire

Richtig hohe Absätze

Unionsverlag, 2018, geb., 160 S.

Die junge Su Nuam lebt bei ihren Großeltern in China. In einem China, das ihr völlig fremd ist. Am Verkaufsstand ihres Großvaters schreibt sie zwischen Schüsseln voller Kröten und Schlangen ihre Ängste und Zweifel in ...

Sofort lieferbar

Platz 5.

Rita Indiana

Tentakel

Wagenbach, 2018, kart., 160 S.

Die Dominikanische Republik, etwas später. Vom einstigen Touristenparadies ist nicht mehr viel übrig: Die Strandpromenaden von Tsunamis verwüstet, das Meer auf Jahrzehnte verseucht, und auf den Straßen patrouillieren Roboter, die Flüchtlinge aus Haiti einsammeln und ...

Sofort lieferbar

Platz 6.

Samanta Schweblin

Sieben leere Häuser

Suhrkamp, 2018, geb., 150 S.

Eine Frau kehrt in ihr ehemaliges Zuhause zurück, um ihre Kinder mitzunehmen, doch die sind verschwunden und stattdessen sieht sie die Eltern ihres Exmanns im Garten tanzen, nackt und kreischend wie wilde Tiere. Ein Mann ...

Sofort lieferbar

Platz 7.

Marcelo Figueras

Das schwarze Herz des Verbrechens

Nagel & Kimche, 2018, geb., 464 S.

Argentinien im Juni 1956: Ein Dutzend Männer wird von der Polizei aus einer Wohnung entführt und hingerichtet. Monate später stößt der Journalist Rodolfo Walsh auf die Spur eines Überlebenden; nach minutiösen Recherchen veröffentlicht er den ...

Sofort lieferbar

Mehr Informationen zur Weltempfänger-Bestenliste finden Sie auf der litprom-Homepage

Zur litprom-Homepage